Zur Allpresan Website Seite teilen Mobile Version

Meine Philosophie

Unsere Füße sind Ausdruck und Spiegelbild unseres Empfindens. Die Wichtigkeit der Füße wird uns häufig erst bewusst, wenn Sie sich durch Schmerzen zeigen.
Pflegende Vorsorge, professionelle Beratung ,fachgerechte Behandlung unter Beachtung garantierter Hygiene und regelmäßiger Fortbildung, sind mein Anspruch an meine Tätigkeit als Podologin.

Ihre Silvia Bösch

Was ist Podologie?

Als Podologie bezeichnet man die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Die Berufsbezeichnung Podologe leitet sich aus dem Griechischen – podos für Fuß – ab, eine zweijährige Vollzeitausbildung mit staatlicher Prüfung ist Voraussetzung zur Ausübung der Tätigkeit. Podologen beraten und behandeln rund um die Fußgesundheit und Pflege und haben Kenntnisse im Bereich der Inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie, Orthopädie und Chirurgie.

Besonders Erkrankungen wie Diabetes, Rheumatoide Arthritis, Gicht und Schuppenflechte können zu Fußproblemen führen, die der Podologe dank seines medizinischen Wissens behandeln kann. Hierzu gehören beispielsweise das Behandeln und Beraten von Hühneraugen, Nagelpilz, Warzen und eingewachsenen Nägeln. Die meisten Podologen haben im Gegensatz zu den kosmetischen Fußpflegern eine Kassenzulassung und können Leistungen für Diabetiker direkt mit den Krankenkassen abrechnen.

Die Praxis

Barrierefreie Prxis
Barrierefreiheit
in der gesamten Praxis
Praxisflaeche
Beratung und Behandlung auf
insgesamt 168qm²
Zulassung aller Kassen
Zulassung aller
Krankenkassen